Historisches

Liebe Gäste,

herzlich willkommen in unsererm „Haus Stolzenfels“ im Ostseebad Sellin.

Erbaut wurde diese prachtvolle Villa im Jahre 1904, im Stil der Bäderarchitektur. Wegen seiner herrlichen Lage, am Rande der Granitzwaldungen, erhielt das Haus den Namen „Waldesheim“. Im Laufe der Jahrzehnte wechselte nicht nur mehrfach der Besitzer, sondern auch die Nutzung des Gebäudes.

Unser Bild zeigt Ihnen den Zustand des Hauses um 1920. Die Konditorei von Herrn Friebe lieferte ihre leckeren Torten und Kuchen auch außer Haus. Als Pension war mehr oder weniger nur auf Sommergäste eingerichtet. Eine moderne Heizung oder ein Fahrstuhl fehlten. Stellen Sie sich vor, Sie müssten wie früher zur Toilette oder unter die Dusche ein halbe Treppe hinauf oder hinunter.

In den schweren Kriegsjahren war an Urlauber natürlich nicht zu denken. Nachdem Frau Maria Bartsch das Anwesen 1942 erworben hatte, wurde es unter dem neuen Namen „Stolzenfels“ eine Heimstatt der Aktion - Mutter und Kind - für ausgebombte Soldatenfrauen. Nicht zu vergessen die Nutzung als Entbindungsheim!

Während der sogenannten - Aktion Rose - enteignete man 1953 die Pension und vertrieb die Besitzer. Zu DDR – Zeiten empfing das Deutschen Reisebüro hier seine Urlauber und Gäste. Die Gaststätte im heutigen Frühstücksraum genoss, über den Badeort hinaus, einen ausgezeichneten Ruf.

Nach der Wende stand das Gebäude mehrere Jahre leer und verfiel zusehends. Für Familie Böttcher, als die neuen Besitzer, war es Liebe auf den ersten Blick. Nach umfangreicher Planung wurde das Haus in 8 Monaten entkernt, aufgestockt und neu eingerichtet. Im September 2001 konnten die ersten Gäste im neuen "Haus Stolzenfels“ begrüßt werden. Seit April 2017 sind wir Besitzer dieser schönen Villa und verbringen unseren Urlaub vor Ort.

Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt in unserem Haus und im Ostseebad Sellin.

Ihre Familie Rudloff

Reservierung Reservierung @ Webdesigner Greifswald jan-pietruska.de